Stellenangebote

Im Jugendwohnen St. Hermann-Josef bieten wir ca. 40 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen differenzierte Angebote im Rahmen der Hilfen zur Erziehung.
Die sozialtherapeutisch orientierte Intensivgruppe I richtet sich an 13 bis 21jährige psychisch erkrankte Jugendliche und junge Erwachsene.
Es stehen 8 Wohngruppenplätze und 3 Plätze in der Verselbständigung zur Verfügung.
Unsere Arbeit ist geprägt von klaren Strukturen, verlässlichen Beziehungen, gegenseitigem Respekt und Akzeptanz. Eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern, Jugendämtern, Schulen und anderen angrenzenden Institutionen ist uns sehr wichtig.
 

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin ein/e

Mitarbeiter*in im Gruppendienst einer Wohngruppe für psychisch erkrankte Jugendliche in Vollzeit

Wir erwarten:

  • Umsetzung von flexiblen, gruppenpädagogischen Konzepten mit jungen Erwachsenen im Alter von 17 bis 19 Jahren
  • Kreativität, Humor und eine positive Lebenseinstellung
  • möglichst mit Erfahrung in der stationären Erziehungshilfe
  • Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Bereitschaft zum Schichtdienst

 

Wir bieten:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem multiprofessionellen motivierten Team
  • Zusammenarbeit auf Augenhöhe
  • eine überschaubare Betriebsgröße
  • ein angenehmes Betriebsklima und herzliches Miteinander
  • eine Dienstplangestaltung, die eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf zulässt
  • eine wertschätzende Personalführung
  • ein guter Personalschlüssel
  • wöchentliche Teamsitzungen, Supervision und Teamklausurtage
  • Vergütung nach AVR
  • Arbeitsplatzsicherheit
  • Kirchliche Zusatzversorgung und JobTicket
  • Gute Erreichbarkeit der Einrichtung mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Wenn Sie sich in den Anforderungen an die Persönlichkeit und Fachlichkeit wiederfinden, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung, gerne per E-Mail.

 
Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an:
 
Jugendwohnen St. Hermann-Josef
Kölnstr. 315
53117 Bonn
z. Hd. Frau Karin Stüber
Tel. : 0228 / 9677110
k.stueber(at)heimstatt-bonn.de
www.heimstatt-bonn.de

Das Jugendzentrum St. Martin ist eine große Einrichtung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, die Kindern und Jugendlichen vielfältige und umfangreiche Freizeit-, Projekt- und Beratungsangebote macht. Dazu gehören u.a. eine Übermittagsbetreuung für Realschüler*innen, ein halbjährliches Kursprogramm und Ferienspiele (Stadtranderholungen).

 

Zu Ihrem Aufgabenbereich gehören insbesondere:

  • Selbstständige freizeitpädagogische Gestaltung von Treffpunktangeboten im Team
  • Individuelle Beziehungsarbeit und Beratung von Kindern und Jugendlichen bei persönlichen und sozialen Problemen, speziell auch der Mädchenarbeit
  • Orientierung am Sozialraum unserer Besucher*innen/ der Zielgruppe
  • Planung, Durchführung und Evaluation von Angeboten, Aktionen und Projekten sowie von schulbegleitenden Angeboten in Kooperation mit Schulen
  • Begleitung und Anleitung von Ehrenamtlichen, Helfer*innen und Praktikant+innen

 

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenen Studium der Fachrichtung Sozialpädagogik oder Soziale Arbeit oder vergleichbare Qualifikation
  • Idealerweise Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit
  • Engagement, Kreativität und Freude an der Arbeit sowie eine empathische, wertschätzende und zuversichtliche Grundhaltung
  • Fähigkeit zum konzeptionellen Denken und die Bereitschaft selbstständig und eigenverantwortlich im Team zu arbeiten
  • Sie verfügen über eine gute Resilienz
  • Die Bereitschaft überwiegend nachmittags und abends zu arbeiten

 

 

Wir bieten Ihnen:

  • Einen sehr vielseitigen Arbeitsbereich mit Gestaltungsraum zur Umsetzung eigener Ideen
  • Ein aufgeschlossenes Team
  • Eine unbefristete Vollzeitstelle (Teilzeit ist ggf. auch möglich)
  • Beratung auf Regionalebene, Fachkonferenzen zu praxisrelevanten Themen und Möglichkeiten der internen Fortbildung
  • Eine Vergütung und Sozialleistungen nach AVR
  • Eine betriebliche Altersversorgung über die kirchliche Zusatzversorgungskasse (KZVK)
  • ein angenehmes Betriebsklima und herzliches Miteinander
  • Deutschlandticket, Fahrradleasing, Kindergartenbetreuungszuschuss und weitere Zusatzleistungen

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an Stephan Kemper, Heilsbachstr. 2, 53123 Bonn oder per Mail an s.kemper(at)heimstatt-bonn.de. Auch für Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Kemper (0228-628216) wenden.

Im Verselbständigungsbereich werden junge Erwachsene im Alter von 17 – 19 Jahren in einer Gruppe und in Appartements auf dem Einrichtungsgelände in Königswinter-Oberdollendorf betreut. Schwerpunkte der Arbeit liegen in den Bereichen:

  • psychosoziale Begleitung,
  • Berufswahlorientierung und
  • Hilfen bei der weiteren Verselbständigung.

Neben den genannten Berufsgruppen können folgende Abschlüsse berücksichtigt werden:

  • Bachelor/Master (BA/MA) Psychologie
  • BA/MA  Sonderpädagogik
  • Staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger*innen und
  • BA/MA Erziehungswissenschaft (1-Fach)

Wir suchen eine Persönlichkeit mit folgenden Fähigkeiten und Eigenschaften:

  • Kreativität, Humor und eine positive Lebenseinstellung
  • Reflexionsfähigkeit
  • Erfahrung in der Erziehungshilfe erwünscht
  • Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Bereitschaft zum Schichtdienst
  • Führerschein B/3

Wir bieten:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten + stabilen Team,
  • Zusammenarbeit auf Augenhöhe
  • eine überschaubare Betriebsgröße
  • ein angenehmes Betriebsklima
  • eine Dienstplangestaltung, die eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf zulässt
  • eine wertschätzende Personalführung
  • ein guter Personalschlüssel
  • Wöchentliche Teamsitzungen, Supervision und Teamklausurtage
  • Vergütung nach AVR,
  • Arbeitsplatzsicherheit
  • Betriebliche Altervorsorge
  • Job-Ticket
  • Bike-Leasing

Das Team des Verselbständigungsbereichs  besteht aktuell aus sieben Fachkräften (z.Zt. 3 weibl. und 4 männl. Fachkräfte).

Wenn Sie sich in den Anforderungen an die Persönlichkeit und Fachlichkeit wieder finden, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail.

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an:

Jugendhilfe St. Sebastian

Heisterbacherstr. 179 – 185

53639 Königswinter

Dietmar Willmann (für Rückfragen)

Tel. : 02223 / 900812

d.willmann(at)heimstatt-bonn.de

 

 

Im Jugendwohnen St. Hermann-Josef bieten wir ca. 40 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen differenzierte Angebote im Rahmen der Hilfen zur Erziehung.

In unserer Regelwohngruppe leben zwölf Jugendliche ab 15 Jahren, die in zwei Kleingruppen und drei Appartements auf ein selbstständiges Leben vorbereitet werden.

Wir arbeiten im Schichtdienst mit wenigen Nachtdiensten.

Zur Verstärkung unseres Teams in der Regelwohngruppe suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n Sozialpädagoge*in / BA, Pädagoge*in / Erzieher*in (m/w/d) in Vollzeit.

Das sollten Sie mitbringen:
- Freude an der gemeinsamen Alltagsgestaltung mit den Jugendlichen
- Kreativität, Humor und eine positive Lebenseinstellung
- Teamfähigkeit und Flexibilität
- Bereitschaft zum Schichtdienst, auch an Feiertagen und Wochenenden
- Führerschein B/3

Wir bieten:
- eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit
- eine überschaubare Betriebsgröße
- ein angenehmes Betriebsklima und herzliches Miteinander
- wöchentliche Teamsitzungen
- regelmäßige Supervision und Teamklausurtage
- Vergütung nach AVR
- Festanstellung samt unbefristetem Arbeitsvertrag
- Betriebsrente
- JobTicket / Jobrad

Neugierig geworden?

Wir freuen uns auf ihre Bewerbung, gerne per Mail:

Jugendhilfe St. Hermann-Josef
Frau Karin Stüber
Kölnstr.315
53117 Bonn
Tel.: 0228 – 9677110
E-Mail: k.stueber(at)heimstatt-bonn.de
Internet: www.heimstatt-bonn.de

In der Jugendhilfe St. Hermann-Josef (Träger Heimstatt e.V.) im Bonner Norden bieten wir ca. 40 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen differenzierte Angebote im Rahmen der Hilfen zur Erziehung.
 

Die sozialtherapeutisch orientierte Intensivgruppe I richtet sich an 13 bis 21jährige psychisch erkrankte Jugendliche und junge Erwachsene.

Es stehen 8 Wohngruppenplätze und 3 Plätze in der Verselbständigung zur Verfügung.

Zur Verstärkung unseres multiprofessionellen Teams suchen wir eine Teamleitung (m/w/d) in Vollzeit. 

Das bringen Sie mit: 

  • abgeschlossenes Studium im pädagogischen Bereich
  • idealerweise Berufserfahrung in leitender Funktion 
  • Erfahrungen im Umgang mit psychischen Erkrankungen
  • durchsetzungsstarke und dennoch einfühlsame Persönlichkeit
  • schnelle Auffassungsgabe und strukturierte Arbeitsweise
  • Eine hohe Fachkompetenz, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Spaß an der Herausforderung und der Steuerung eines Teams
  • Gute MS-Office Kenntnisse
  • Bereitschaft zum Schichtdienst

 

Diese Herausforderungen warten auf Sie:

  • Sie begleiten und beraten Ihr Team bei der pädagogischen Arbeit und unterstützen bei der

Organisation des Tagesablaufs sowie in Krisen

  • Sie führen und fördern die Mitarbeitenden in ihrem Team
  • Sie stellen die Arbeitsabläufe (inkl. Dienstplanung) sicher
  • sie 
  • Sie sind zuständig für die Vernetzung der Einrichtung in der Öffentlichkeit
  • Sie stellen die Weitergabe relevanter Informationen an Sorgeberechtigte und Kostenträger (Jugendämter) sicher
  • Sie haben die wirtschaftlichen Komponenten stets im Blick
  • Sie arbeiten eng und vertrauensvoll mit der Einrichtungsleitung und dem Belegungsmanagement zusammen
  • Sie gestalten und entwickeln das pädagogische Konzept der Gruppe weiter
  • Sie stellen die Dokumentationspflichten sicher und bearbeiten Berichte und Anträge
  • Sie erledigen mit Unterstützung der Geschäftsstelle relevante Verwaltungsaufgaben

 

Wir bieten:

  • eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit mit viel Gestaltungsspielraum
  • Zusammenarbeit mit einem achtköpfigen, multiprofessionellen Team 
  • ein angenehmes Betriebsklima und herzliches Miteinander
  • eine überschaubare Betriebsgröße
  • eine wertschätzende Personalführung
  • eine Dienstplangestaltung, die eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf zulässt - wöchentliche Teamsitzungen
  • regelmäßige Supervision und Teamklausurtage
  • Vergütung nach AVR und 13. Gehalt
  • 30 Urlaubstage plus 2 Regenerationstage plus 3 Zusatzurlaubstage
  • Festanstellung samt unbefristetem Arbeitsvertrag 
  • Betriebsrente
  • JobTicket
  • Gute Erreichbarkeit der Einrichtung mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Wenn Sie sich in den Anforderungen an die Persönlichkeit und Fachlichkeit wiederfinden, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung, gerne per E-Mail.

 

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an: 

Jugendhilfe St. Hermann-Josef
z. Hd. Frau Karin Stüber
Kölnstr. 315
53117 Bonn
Tel. : 0228 / 9677110
k.stueber@heimstatt-bonn.de 

Sie suchen eine abwechslungsreiche und spannende Stelle und möchten sich im Bereich Interkulturalität der Jugendsozialarbeit einbringen, weiterentwickeln und Menschen auf ihrem Weg der Integration unterstützen?

Dann kommen Sie zu uns ins Team!

Der Jugendmigrationsdienst (JMD) der Heimstatt bietet mit Förderung durch das BMFSFJ jungen Menschen mit Zuwanderungsgeschichte individuelle Beratung und Begleitung. Der Ansatz ist ganzheitlich und umfassend. Beratungen zur Integrationsplanung, Beruf, Schule, sprachlichen, gesellschaftlichen Orientierung und existenziellen Fragen in unterschiedlichen Settings, Gruppenangebote und Netzwerkarbeit sind zentrale Aufgaben des JMD. Der Jugendmigrationsdienst spezialisiert sich auf die besonderen Bedürfnisse junger Menschen mit Zuwanderungsgeschichte zwischen 12 und 27 Jahren. Er besteht aus der JMD-Beratung und der Straßensozialarbeit, ein Kooperationsprojekt mit der Bundesstadt Bonn und arbeitet eng mit dem Jugendzentrum St. Cassius im gleichen Haus zusammen.

Wir suchen ab sofort eine*n Mitarbeiter*in für den Jugendmigrationsdienst.

Ihre Tätigkeit umfasst:

    • individuelle Beratung und Begleitung junger Menschen zwischen 12 und 27 Jahren mit Migrationshintergrund (u.a. in aufenthalts- und sozialrechtlichen Fragen, im Umgang mit Behörden, zum Thema Spracherwerb und im Übergang von Schule zu Beruf, Elternarbeit)
    • individuelle Integrationsplanung (mit der Methode des Case Managements)
    • Unterstützung bei der Anfertigung von Bewerbungsunterlagen für Praktika, Minijob, Ausbildung und Arbeitsstellen
    • Durchführen von externen Sprechstunden (z.B. im Integration Point des Jobcenters)
    • Organisation und Durchführung von Gruppenangeboten für die Zielgruppe
    • Netzwerkarbeit mit internen und externen Einrichtungen
    • Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Erstellen von einfachen Flyern und Social Media Posts)

Wir bieten Ihnen:

    • die Möglichkeit maßgeblich Projekte mitzugestalten bzw. zu initiieren und viel Gestaltungsspielraum
    • flexible Arbeitszeitgestaltung sowie eine gute digitale Infrastruktur mit der Möglichkeit zu mobilem Arbeiten
    • ein abwechslungsreiches und vielfältiges Arbeitsfeld
    • ein motiviertes und interkulturelles Team im JMD
    • eine sinnstiftende Tätigkeit mit hoher gesellschaftlicher Relevanz
    • eine wertschätzende Personalführung
    • regelmäßige Fortbildungen, Supervision und Teambuilding-Maßnahmen
    • einen Trägerverein, der über ein modernes Präventionsschutzkonzept verfügt und interne Schulungsmöglichkeiten bietet
    • kirchliche Zusatzversorgung, Jobticket/ Jobbike und Kinderbetreuungszuschlag
    • Vergütung nach AVR

Sie passen besonders gut zu uns, wenn…

    • Sie (sozial-)pädagogische Qualifikationen mitbringen
    • Sie Kompetenzen in der Beratungs- und/oder Migrationsarbeit haben
    • Sie sich sowohl mit „Tür und Angel“-Beratungen als auch in intensiveren Beratungsformen wie mit dem Case Management wohl fühlen
    • Sie eine gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift haben und über weitere Sprachkenntnisse verfügen
    • Verständnis, Toleranz, Respekt und Einfühlungsvermögen für Menschen in besonderen Situationen haben
    • Sie sich konkret für junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in unserer Gesellschaft einsetzen möchten
    • Für Sie Querschnittsthemen wie Antidiskriminierung und Demokratieförderung von zentraler Bedeutung sind
    • Sie Integration nicht als Einbahnstraße definieren und selbst Teil integrativer Prozesse werden möchten

 

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Ihre vollständige Bewerbung nehmen wir gerne per E-Mail unter z.voigt(at)heimstatt-bonn.de entgegen!

Für erste Informationen steht Ihnen Frau Ziba Voigt unter 0228/90 90 11 61 oder 01520/ 9028822 zur Verfügung.

In der Intensivgruppe SIB werden Jugendliche im Alter von 14 - 17 Jahren in drei Kleinstwohngruppen auf dem Einrichtungsgelände in Königswinter-Oberdollendorf betreut. 

Neben den genannten Berufsgruppen können folgende Abschlüsse berücksichtigt werden:

  • Bachelor/Master (BA/MA) Psychologie
  • BA/MA  Sonderpädagogik
  • Staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger*innen und
  • BA/MA Erziehungswissenschaft (1-Fach)

Wir suchen eine Persönlichkeit mit folgenden Fähigkeiten und Eigenschaften:

  • Kreativität, Humor und eine positive Lebenseinstellung
  • Reflexionsfähigkeit
  • Erfahrung in der Erziehungshilfe erwünscht
  • Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Bereitschaft zum Schichtdienst
  • Führerschein B/3

Wir bieten:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten + stabilen Team,
  • Zusammenarbeit auf Augenhöhe
  • eine überschaubare Betriebsgröße
  • ein angenehmes Betriebsklima
  • eine Dienstplangestaltung, die eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf zulässt
  • eine wertschätzende Personalführung
  • ein guter Personalschlüssel
  • Wöchentliche Teamsitzungen, Supervision und Teamklausurtage
  • Vergütung nach AVR,
  • Arbeitsplatzsicherheit
  • Betriebliche Altervorsorge
  • Job-Ticket
  • Bike-Leasing

Wenn Sie sich in den Anforderungen an die Persönlichkeit und Fachlichkeit wieder finden, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail.

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an:

Jugendhilfe St. Sebastian

Heisterbacherstr. 179 – 185

53639 Königswinter

Dietmar Willmann (für Rückfragen)

Tel. : 02223 / 900812

d.willmann(at)heimstatt-bonn.de