Stellenangebote

Der Jugendmigrationsdienst (JMD) der Heimstatt e.V. bietet im Auftrag des BMFSFJ jungen Menschen mit Migrationshintergrund individuelle Beratung und Begleitung analog zum Case Management. Der Ansatz ist ganzheitlich und umfassend. Beratungen zu Integrationsplanung, Beruf, Schule, sprachlichen und gesellschaftlichen Orientierung sowie existenziellen Fragen in unterschiedlichen Settings, Gruppenangebote und Netzwerkarbeit sind zentrale Aufgaben des JMD. Der JMD, das Bundesprogramm Respekt Coaches, das Kooperationsprojekt Straßensozialarbeit der Stadt Bonn und das Jugendzentrum St. Cassius im selben Haus arbeiten eng zusammen.

Wir suchen ab sofort eine pädagogische Fachkraft für die Beratung im Jugendmigrationsdienst mit 19,5 Wochenstunden im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet bis 15. Oktober 2023.

Ihre Tätigkeit umfasst:

    • individuelle Beratung und Begleitung junger Menschen zwischen 12 und 27 Jahren mit Migrationshintergrund (u.a. in aufenthalts- und sozialrechtlichen Fragen, im Umgang mit Behörden und im Übergang von Schule zu Beruf)
    • individuelle Integrationsplanung (mit der Methode des Case Managements)
    • Elternarbeit
    • Konzipieren, Organisieren, Begleiten und Durchführen von Gruppenangeboten für die Zielgruppe
    • Netzwerkarbeit (mit internen und externen Einrichtungen)
    • Öffentlichkeitsarbeit

Wir bieten Ihnen:

    • eine Stelle mit viel Gestaltungsspielraum
    • ein motiviertes Team und ein angenehmes Betriebsklima
    • eine sinnstiftende Tätigkeit mit hoher gesellschaftlicher Relevanz
    • flexible Arbeitszeitgestaltung und eine gute digitale Infrastruktur, die Arbeiten im Homeoffice ermöglicht
    • regelmäßige Fortbildungen, Supervision und Teambuilding-Maßnahmen
    • eine wertschätzende Personalführung
    • Vergütung nach AVR
    • kirchliche Zusatzversorgung, Jobticket, Kinderbetreuungszuschlag
    • Leitungen, die für Ihre Innovationen offen sind und diese ausdrücklich begrüßen
    • einen Trägerverein, der über ein modernes Präventionsschutzkonzept verfügt und interne Schulungsmöglichkeiten bietet

Sie passen besonders gut zu uns, wenn…

    • Sie eine sozialpädagogische Ausbildung oder vergleichbare Qualifikation mitbringen
    • Sie Erfahrung in der Beratungs- und/oder Migrationsarbeit haben
    • Sie sich sowohl in „Zwischen Tür und Angel“-Beratungen als auch in intensiveren Beratungsformen wie dem Case Management zuhause fühlen
    • Sie zu Deutsch noch über weitere Sprachkenntnisse verfügen
    • Sie über diskriminierungskritische Kompetenz verfügen und Demokratieförderung für Sie von zentraler Bedeutung ist
    • Sie sich konkret für junge Menschen mit biografischen Erfahrungen aus marginalisierten Perspektiven in unserer Gesellschaft einsetzen möchten
    • Sie Integration nicht als Einbahnstraße definieren und selbst Teil integrativer Prozesse werden möchten

Für erste Infor­mationen steht Ihnen Frau Pipiale unter 0228 909011-61 oder 0162 3607095 zur Verfügung.

Wenn Sie sich in den Anforderungen an die Persönlichkeit und Fachlichkeit wiederfinden, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 31.01.2022, gerne per E-Mail.

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an:

Jugendmigrationsdienst Bonn

Stefanie Pipiale

Kölnstr. 6

53111 Bonn

s.pipiale@heimstatt-bonn.de
 

Im Jugendwohnen St. Hermann-Josef bieten wir ca. 40 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen differenzierte Angebote im Rahmen der Hilfen zur Erziehung.
Die sozialtherapeutisch orientierte Intensivgruppe I richtet sich an 13 bis 21jährige psychisch erkrankte Jugendliche und junge Erwachsene.
Es stehen 8 Wohngruppenplätze und 3 Plätze in der Verselbständigung zur Verfügung.
Unsere Arbeit ist geprägt von klaren Strukturen, verlässlichen Beziehungen, gegenseitigem Respekt und Akzeptanz. Eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern, Jugendämtern, Schulen und anderen angrenzenden Institutionen ist uns sehr wichtig.
 

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin ein/e

Mitarbeiter*in im Gruppendienst einer Wohngruppe für psychisch erkrankte Jugendliche in Vollzeit

Wir erwarten:

  • Umsetzung von flexiblen, gruppenpädagogischen Konzepten mit jungen Erwachsenen im Alter von 17 bis 19 Jahren
  • Kreativität, Humor und eine positive Lebenseinstellung
  • möglichst mit Erfahrung in der stationären Erziehungshilfe
  • Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Bereitschaft zum Schichtdienst

 

Wir bieten:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem multiprofessionellen motivierten Team
  • Zusammenarbeit auf Augenhöhe
  • eine überschaubare Betriebsgröße
  • ein angenehmes Betriebsklima und herzliches Miteinander
  • eine Dienstplangestaltung, die eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf zulässt
  • eine wertschätzende Personalführung
  • ein guter Personalschlüssel
  • wöchentliche Teamsitzungen, Supervision und Teamklausurtage
  • Vergütung nach AVR
  • Arbeitsplatzsicherheit
  • Kirchliche Zusatzversorgung und JobTicket
  • Gute Erreichbarkeit der Einrichtung mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Wenn Sie sich in den Anforderungen an die Persönlichkeit und Fachlichkeit wiederfinden, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung, gerne per E-Mail.

 
Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an:
 
Jugendwohnen St. Hermann-Josef
Kölnstr. 315
53117 Bonn
z. Hd. Frau Karin Stüber
Tel. : 0228 / 9677110
k.stueber(at)heimstatt-bonn.de
www.heimstatt-bonn.de

Das Jugendwohnen St. Sebastian in Königswinter (Oberdollendorf) ist eine Einrichtung der Jugendhilfe mit Hilfeangeboten im stationären, teilstationären und ambulanten Bereich.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Diplom-Sozialpädagoge*in, B.A., Diplom-Pädagoge*in

für die ambulante Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien in Teil- oder Vollzeit (30 - 39 Std./Woche) für den Einzugsbereich Bonn. Ein Arbeitsschwerpunkt liegt im Sozialraum Bonn-Hardtberg. Dazu gehören mehrere Projekte in Form von sozialer Gruppenarbeit und Einzelfallhilfen.

Wir erwarten:

  • Berufserfahrung im Bereich der sozialraumorientierten, ambulanten Jugendhilfe und in der Arbeit mit Familien - erwünscht
  • Therapeutische Zusatzausbildung (bevorzugt systemisch) - erwünscht
  • Freude an der Netzwerkarbeit
  • Fähigkeit zur kollegialen Fallberatung
  • Teamfähigkeit und Organisationsgeschick
  • Solide PC Kenntnisse
  • Führerschein B/3

Wir bieten:

  • Eine sehr abwechslungsreiche Tätigkeit,
  • ein gutes Betriebsklima,
  • eine gute Einarbeitung,
  • wöchentliche Teamsitzungen, Supervision und Teamklausurtage,
  • Vergütung nach AVR,
  • Arbeitsplatzsicherheit,
  • gute technische Ausstattung (Handy, Laptop / servergestütztes Dokumentationssystem),
  • Kirchliche Zusatzversorgung und JobTicket.

Wenn Sie sich in den Anforderungen an die Persönlichkeit und Fachlichkeit wieder finden, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail.

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an:  d.willmann(at)heimstatt-bonn.de

Jugendwohnen St. Sebastian
Heisterbacher Str. 179-185
53639 Königswinter
Dietmar Willmann
Tel.: 02223 / 900812
d.willmann(at)heimstatt-bonn.de
www.heimstatt-bonn.de

Für Rückfragen können Sie sich direkt mit Herrn Willmann in Verbindung setzen.

Das Jugendwohnen St. Sebastian in Königswinter ist eine Einrichtung der Erziehungshilfe mit Hilfeangeboten im stationären, teilstationären und ambulanten Bereich.

Wir suchen ab sofort eine*n

Diplom-Sozialpädagoge*in / BA / Erzieher*in

für die Verstärkung unseres Teams des Verselbständigungsbereiches (VERSE) in Vollzeit oder Teilzeit.

Im Verselbständigungsbereich werden junge Erwachsene im Alter von 17 - 19 Jahren in einer Gruppe und in Appartements auf dem Einrichtungsgelände betreut.
Die Schwerpunkte der Arbeit liegen in den Bereichen

  • psychosoziale Begleitung,
  • Berufswahlorientierung und
  • Hilfen bei der weiteren Verselbständigung.

Wir suchen eine Persönlichkeit mit folgenden Fähigkeiten und Eigenschaften:

  • Kreativität, Humor und eine positive Lebenseinstellung
  • Reflexionsfähigkeit
  • Erfahrung in der Erziehungshilfe erwünscht
  • Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Führerschein B/3

 Wir bieten:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • Zusammenarbeit auf Augenhöhe
  • eine überschaubare Betriebsgröße
  • ein angenehmes Betriebsklima
  • eine Dienstplangestaltung, die eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf zulässt
  • eine wertschätzende Personalführung
  • ein guter Personalschlüssel
  • wöchentliche Teamsitzungen, Supervision und Teamklausurtage
  • Vergütung nach AVR
  • Arbeitsplatzsicherheit
  • Festanstellung / unbefristeter Arbeitsvertrag
  • Kirchliche Zusatzversorgung und JobTicket

Das Team des Verselbständigungsbereiches besteht aktuell aus fünf Fachkräften ( z. Zt. 2 weibl. und 3 männl. Fachkräfte).

Wenn Sie sich in den Anforderungen an die Persönlichkeit und Fachlichkeit wieder finden, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail.

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an:

Jugendwohnen St. Sebastian
Heisterbacher Str. 179-185
53639 Königswinter
Dietmar Willmann
Tel.: 02223/900812
d.willmann(at)heimstatt-bonn.de
www.heimstatt-bonn.de

Im Jugendwohnen St. Hermann-Josef bieten wir ca. 40 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen differenzierte Angebote im Rahmen der Hilfen zur Erziehung.
Die sozialtherapeutisch orientierte Intensivgruppe I richtet sich an 13 bis 21jährige psychisch erkrankte Jugendliche und junge Erwachsene.
Es stehen 8 Wohngruppenplätze und 3 Plätze in der Verselbständigung zur Verfügung.
Unsere Arbeit ist geprägt von klaren Strukturen, verlässlichen Beziehungen, gegenseitigem Respekt und Akzeptanz. Eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern, Jugendämtern, Schulen und anderen angrenzenden Institutionen ist uns sehr wichtig.
 

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin ein/e

Mitarbeiter*in im Gruppendienst einer Wohngruppe für psychisch erkrankte
Jugendliche in Vollzeit

Wir erwarten:

  • Umsetzung von flexiblen, gruppenpädagogischen Konzepten mit jungen Erwachsenen im Alter von 17 bis 19 Jahren
  • Kreativität, Humor und eine positive Lebenseinstellung
  • möglichst mit Erfahrung in der stationären Erziehungshilfe
  • Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Bereitschaft zum Schichtdienst

 

Wir bieten:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem multiprofessionellen motivierten Team
  • Zusammenarbeit auf Augenhöhe
  • eine überschaubare Betriebsgröße
  • ein angenehmes Betriebsklima und herzliches Miteinander
  • eine Dienstplangestaltung, die eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf zulässt
  • eine wertschätzende Personalführung
  • ein guter Personalschlüssel
  • wöchentliche Teamsitzungen, Supervision und Teamklausurtage
  • Vergütung nach AVR
  • Arbeitsplatzsicherheit
  • Kirchliche Zusatzversorgung und JobTicket
  • Gute Erreichbarkeit der Einrichtung mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Wenn Sie sich in den Anforderungen an die Persönlichkeit und Fachlichkeit wiederfinden, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung, gerne per E-Mail.

 
Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an:
 
Jugendwohnen St. Hermann-Josef
Kölnstr. 315
53117 Bonn
z. Hd. Frau Karin Stüber
Tel. : 0228 / 9677110
k.stueber(at)heimstatt-bonn.de
www.heimstatt-bonn.de

Stellenausschreibung: Ihre Perspektive als Einrichtungsleitung Jugendzentrum St. Cassius

Wir suchen ab sofort eine pädagogische Fachkraft (m,w,d) als Leitung des Jugendzentrums St. Cassius (50 %) der Heimstatt in Bonn, einem freien Träger der Jugendhilfe, offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit. Das Jugendzentrum St. Cassius ist eine der größten Einrichtungen der offenen Jugendarbeit in Bonn. Durch die zentrale Lage mitten in der Innenstadt war die Einrichtung vor der Coronapandemie ein beliebter Treffpunkt für junge Menschen bis 21 Jahre aus dem gesamten Stadtgebiet. Das Kernstück ist der offene Treff, der werktags von 14-22 Uhr für die Zielgruppe geöffnet ist. Zusätzliche Angebote, Workshops und Veranstaltungen sowie eine enge Kooperation mit dem Jugendmigrationsdienst im gleichen Haus und weiteren Netzwerkpartner*innen sind zentrale Aufgaben des Jugendzentrums St. Cassius.

Ihre Tätigkeit umfasst:

  • Leitung der Einrichtung
  • Kooperative Mitarbeitendenführung des Teams, zurzeit bestehend aus 3 pädagogischen Fachkräften sowie mehreren Honorarkräften und Praktikant*innen
  • Management der Einrichtung während der Pandemie und bei weiteren Öffnungsschritten
  • Außenvertretung der Einrichtung
  • Berichtswesen
  • Budget- und Personalplanung in Abstimmung mit der Geschäftsführung
  • Bedarfsgerechte Angebotsplanung und Mittelakquise
  • Planung und Umsetzung von öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen und Projekten für und mit unserer Zielgruppe
  • Übernahme von Diensten im offenen Bereich
  • Enge Kooperation mit dem Jugendmigrationsdienst und Weiterentwicklung der Kooperation

Wir bieten Ihnen:

  • Eine spannende Leitungstätigkeit mit viel Gestaltungs- und Verantwortungsspielraum
  • Eine Arbeitgeberin, die über ein modernes Präventionsschutzkonzept verfügt und interne Schulungsmöglichkeiten bietet
  • Eine angemessene Bezahlung (AVR Caritas) und eine unbefristete Stelle
  • Eine gute Vernetzung mit den anderen Einrichtungsleitungen der Heimstatt e.V.
  • Einen zentralen Arbeitsplatz mitten in der Bonner Innenstadt
  • Möglichkeiten zum Homeoffice
  • Eine gute digitale Ausstattung
  • Weitere Zusatzleistungen

 Sie passen besonders gut zu uns, wenn ...

  • Sie ein (sozial-) pädagogisches Studium absolviert haben
  • Sie Ihre Stärken in der Personalführung und Teamentwicklung sehen
  • Sie Erfahrung in der offenen Jugendarbeit haben und die Besonderheiten dieses Arbeitsfeldes schätzen
  • Für Sie Querschnittsthemen wie Antidiskriminierung und Demokratieförderung von zentraler Bedeutung sind
  • Sie ein hohes Maß an interkultureller Kompetenz besitzen
  • Sie sich sowohl im direkten Kontakt mit jungen Menschen als auch im Büro wohlfühlen und diese Abwechslung suchen und gleichermaßen mit Leben füllen

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 04.11.2021 per Email an j.weinmann(at)heimstatt-bonn.de

Heimstatt e.V.
Jasmina Weinmann (Geschäftsführung) - Kölnstr. 6 - 53111 Bonn