Jugendmigrationsdienst Bonn

Der JMD Bonn in zentraler Innenstadtlage ist eine Beratungsstelle für alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 12-27 Jahren, die eine Migrationsgeschichte haben.
Seine Zuständigkeit erstreckt sich auf das gesamte Bonner Stadtgebiet. Der JMD arbeitet eng mit dem Jugendzentrum St.Cassius zusammen.

Öffnungszeiten:

Bitte vereinbaren Sie per Mail oder Telefon einen Termin.

Offene Sprechzeiten ohne Termin:

Dienstag, 14-16 Uhr

Donnerstag, 15-17 Uhr

Hier finden Sie uns: Kölnstr. 6, 53111 Bonn (Etage 2 und 3)

Respekt Coaches

as Projekt "Respekt Coaches" richtet sich an alle Schüler*innen im Alter von 12 bis 27 Jahren an ausgewählten Kooperationsschulen in Bonn. Ziel dabei ist es, Kinder und Jugendliche in ihrer Selbstwirksamkeit zu fördern, ihre Ressourcen in den Blick…

Straßensozialarbeit

Die Stadt Bonn hat sich mit dem Kooperationsprojekt Straßensozialarbeit diesen Jugendlichen angenommen. Wir arbeiten aktiv am Projekt mit und gehen auf die Jugendliche an ihren Treffpunkten wie Straßen und Parks zu.

Beratung

Professionelle Beratungen in Form von individueller Begleitung und im Rahmen eines Case-Managements zeichnen das Arbeitsfeld der Jugendsozialarbeit bei der Heimstatt aus. Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Beratungsangebote möglichst breit…

Teilhabe-Management

Das Projekt Teilhabemanagement ist zum 31.07.2022 ausgelaufen. Beratungen werden vom Team des JMD weiterhin übernommen oder es erfolgt eine Weitervermittlung. Wir bieten individuelle (Verweis-)Beratung und Case Management für junge Menschen, die…

Die Beratung ist

  • Freiwillig

  • Vertraulich

  • Kostenfrei

Zu folgenden Themen bieten wir Beratungen an

  • Deutschkurse/Integrationskurse
  • Schule
  • Zeugnisanerkennung
  • Berufsorientierung
  • Praktikum/Ausbildung/Beruf/Studium
  • Erstellen von Bewerbungen
  • Kontakt mit Jobcenter, Ausländerbehörde und anderen Ämtern
  • Aufenthalt
  • Finanzielle Probleme
  • Freizeitgestaltung

Grundsätzlich ist der JMD eine erste Anlaufstelle für alle Fragen und Anliegen. Sollte etwas nicht direkt mit den Mitarbeitenden geklärt werden können, erfolgt eine konkrete Vermittlung an andere Stellen.
Der JMD ist gut vernetzt, nimmt an etlichen Bonner Arbeitskreisen teil und ist dadurch in ständigem Austausch mit anderen Einrichtungen und Behörden. Diese guten Kontakte helfen oft, Anliegen von jungen Menschen auf kurzem Wege zu klären.

Im Casemanagement haben wir die Möglichkeit über einen längeren Zeitraum mit den jungen Menschen zu arbeiten und multiple Herausforderungen gemeinsam anzugehen. Die Ziele und Perspektiven der Jugendlichen und jungen Erwachsenen bilden den Ausgangspunkt.

Jede Person wird von uns individuell beraten, wir sehen die Menschen in ihrer Ganzheitlichkeit. Ratsuchende sind für uns nicht einfach nur Fälle!

Als Fachstelle für Integration ist es für uns selbstverständlich, dass wir uns in den Bereichen Antidiskriminierungsarbeit und Demokratieförderung engagieren.

Corona

  • Beratungen in Präsenz: 3 G- Regel (Genesen, Geimpft oder Nachweis über einen tagesaktuellen Corona-Test)
  • Bitte Termin vereinbaren
  • Beratungen können auch digital stattfinden