Teilhabemanagement

„Gemeinsam klappt’s“ und „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“ sind vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales und Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen gemeinsam getragene Landesinitiativen. Mit diesem Projekt möchte das Land NRW junge Geflüchtete mit Duldung oder Aufenthaltsgestattung im Alter von 18 bis 27 Jahren, die zu vielen regulären Angeboten und Maßnahmen keinen Zugang haben, gezielt auf dem Weg zu einem erfolgreichen Abschluss unterstützen und damit Bleibeperspektiven schaffen. Das Teilhabemanagement als ein Baustein der Landesinitiative wird von der Heimstatt in enger Zusammenarbeit mit der Stabstelle für Integration und ASA e.V. umgesetzt.

„Ich will nicht nach Afghanistan zurück, weil da Krieg ist und für mich ist es zu gefährlich. Danke, dass du mir hilfst, eine Ausbildung zu finden und hier zu bleiben.“

- Jugendlicher aus der Beratung Teilhabemanagement

Angebot:

Wir bieten individuelle (Verweis-)Beratung und Case Management für junge Menschen, die in Bonn leben und eine Duldung oder Aufenthaltsgestattung haben. Das Beratungsangebot umfasst folgende Themen:

  • Ausbildung und Beruf
  • Spracherwerb
  • Schule, Schulabschlusss
  • Formulare und Anträge
  • Aufenthalt
  • Wohnen
  • Alltagsbewältigung
  • Vermittlung in ausbildungsbegleitende ergänzende Sprachförderung in Berufskollegs
  • Vermittlung in Coaching

Alter: 18-27 Jahre

Kontakt