„Was für ein Vertrauen...“


Unter diesem Motto stand der 37. Evangelische Kirchentag 2019 in Dortmund. Bereits zum dritten Mal machte sich eine Gruppe von 15 Jugendlichen und 3 Betreuern des Jugendwohnen St. Sebastian auf den Weg zum Kirchentag. Vom 19.-23. Juni wartete wieder ein vielfältiges Programm auf die neugierigen Teilnehmer.

Die Übernachtungen fanden ganz standesgemäß in der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Dortmund-Brackel statt. Neben ein paar Stunden Schlaf auf hartem Boden, einer Duschmöglichkeit in der Turnhalle der Schule, gab es auch ein sensationelles Nacht-Café, welches nach einem oft kräftezehrenden Tag sehnsüchtig aufgesucht wurde.

Die „Highlights“ der über 2000 Veranstaltungen stellten für die Jugendlichen sicherlich die Großkonzerte der Berliner Band Culcha Candela und von Adel Tawil (Ich+Ich) dar, der sein Konzert in einen ganzen Abend zu den Themen Flucht, Migration und Integration einbettete. Beeindruckend, und auch immer noch hochaktuell, war auch das Chormusical zu Martin Luther King, in der bis auf den letzten Platz gefüllten Westfalenhalle. Über 2000 Sänger sorgten für Gänsehautmomente bei den Zuhörern.

Am Kirchentag gab es aber auch viele kleine Begegnungen, interessante Vorträge, und natürlich auch das Thema Fußball, dass in dieser Stadt nach wie vor einen sehr hohen Stellenwert hat. Wir fühlten uns wohl in dieser Ruhrgebietsstadt, die in den letzten Jahrzehnten einen unglaublichen Wandel durchlebt hat, wo sich Altes und Neues zu einem ganz besonderen Stadtbild formiert hat.

Fazit: Es bleiben wundervolle Erinnerungen an begeisternde 5 Tage in Dortmund und eine Vorfreude auf den 3. Ökumenischen Kirchentag 2021 in Frankfurt am Main. Sehen wir uns dort?

Kirchentag-1.jpg

Kirchentag-3.jpg

 

 

 

 

Spendenkonto

 

Sparkasse Köln Bonn
IBAN: DE16370501981930345523
SWIFT-BIC: COLSDE33


Suche