Die diesjährige Ferienfreizeit führte die Jugendlichen der Regelgruppe des Jugendwohnen St. Hermann-Josef nach Weilheim in Oberbayern. Dort lebten sie 10 Tage auf dem Gut Dietlhofen, eine Einrichtung der Peter Maffay Stiftung.

10 Tage wie aus dem Bilderbuch

 

Sobald ihr an den ganzen Bergen von Bayern vorbeifahrt und aus dem Auto steigt und die frische Luft spürt, wird euch ein unbeschreibliches Glücksgefühl überkommen.

Es fühlt sich befreiend an. Diese Wärme, diese leuchtenden Farben und zudem noch Menschen die strahlen und aus dem Schwärmen nicht mehr herauskommen - ja hier steht ein Urlaub im Paradies bevor!

Berge Panorama

Im folgenden Bericht werden wir euch unsere persönlichen Eindrücke unseres traumhaften Urlaubes etwas näher bringen.

Ich warne euch allerdings vor- Fernweh ist hier vorprogrammiert.

Bayern bietet mehr als nur Berge und Seen.

Die Peter Maffay Stiftung hat uns ein wundervolles Haus „Gut Dietlhofen“ zu Verfügung gestellt.

Hase 1

Mit unserer Ansprechpartnerin Brigitte konnten wir den Hof erkunden und sogar auch einige Tiere füttern. Dabei darf der Hofhund von nebenan natürlich nicht fehlen.

                                                                                             

Auf dem Reiterhof- Ein Tag wie aus dem Bilderbuch.

Mit strahlendem Sonnenschein waren die Voraussetzungen einfach unübertrefflich. Denn das Wetter enttäuschte uns nicht und unser Vorhaben, wie das Füttern der Pferde, sie zu putzen und zu reiten, konnte wie geplant stattfinden.

Pferde1

Wir erfuhren vieles über den Umgang mit Pferden und es hat uns eine große Freude bereitet an diesem Workshop teilzunehmen.

Mit den hauseigenen Fahrrädern haben wir eine Fahrradtour zum Ammersee gemacht und dort das schöne Wetter genossen.

Schwan

In der ersten Woche musste uns die Sonne leider für zwei Tage verlassen, haben uns aber nicht davon abhalten lassen und sind in den SkylinePark gefahren.

Zusammen als kleine Gruppe haben wir den Park unsicher gemacht. Attraktionen gab es für Jedermann. Auch wenn jemand aus der Gruppe eine Attraktion vermied, so haben wir alle aufeinander Rücksicht genommen und gewartet.

Am Ende des Tages waren wir alle sehr erschöpft.                                          

Da dürfen gemeinsame Filmeabende nicht fehlen. Mit heißer Schokolade, dazu Marshmallows und einer Komödie hat doch jeder Spaß.

Die Peter Maffay Stiftung bot uns einen Kochkurs an. Unter der resoluten Führung und Anleitung von Michi wurde geschnibbelt, gebraten, gekocht und gebacken. Das Highlight an diesem Tag waren die Sandwiches. Mit hausgemachter Avocadopaste zerlief uns das Wasser im Mund zusammen.

Jeder von uns hatte seine eigenen Aufgaben und im Großen und Ganzen hat dies auch sehr gut funktioniert. Michi hat uns hervorragend angeleitet und einer von uns war so angetan, dass er es nun in Betracht zieht sich beruflich neu zu orientieren. Wir haben viel Neues gelernt und sind sehr dankbar, dass wir dieses Angebot wahrnehmen durften. 

Übrigens! Es gab auch Apfel-Zimt Muffins, die wurden direkt am nächsten Mittwoch nochmal gebacken.

 

Eine ganz besondere Art von Musik lernten wir beim Musikworkshop.

Von Triangel bis Cachon war alles dabei. So war für Jeden ein Instrument dabei. Koordination und Rhythmusgefühl war gefragt, denn jeder Einzelne war ein wichtiger Teil der Gruppe. Es war schön, dass uns diese Erfahrung ermöglicht wurde und somit unsere Gruppe mehr und mehr zusammengeschweißt ist.

Zu unserem letzten gemeinsamen Frühstück, luden wir Brigitte und den Hausmeister Reinhard zum brunchen ein. Als kleines Dankeschön, für ihre liebe Unterstützung während unserem Urlaub.

 

Am letzten Tag sind wir zum Herzogstand gefahren. Der Himmel war klar und die Sonne schien aus allen Wolken. Das perfekte Wetter um auf den See zu blicken.

Mit der Gondel hoch gefahren-erstmal alles schön und gut. Allerdings ist der Aufstieg bis nach ganz oben nicht leicht. Neben sehr brüchigem Gestein und laufen im Zickzack kann einem ganz schön schwindelig werden.

Doch oben angekommen lässt uns allen den Atem verschlagen. Der Ausblick ein Traum. Wie auf einer Postkarte gedruckt.

     

Tabaluga Berg

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             Mit dabei: Tabaluga

Kurz vor unserer Abreise darf ein Erinnerungsfoto mit Brigitte natürlich nicht fehlen. Wir könnten noch einige, interessante Erlebnisse beschreiben, aber alles muss auch sein Ende haben.

Der Abschied fiel schwer, denn es waren 10 atemberaubende Tage voller Spaß, Entspannung und vor allem Zusammengehörigkeit.

Besonders gefallen hat mir das gemeinsame Fußballspielen, Filmeabende/ Spielabende und die Workshops die unsere Gruppe zusammenhielt.

 

 

Liebes Team der Peter Maffay Stiftung und auch Ihnen Peter Maffay, vielen lieben Dank für den Aufenthalt. Ihr Engagement hat uns eine Auszeit verschafft, die wirklich gut tat.

Die Regelgruppe

(Text wurde von S. 18 Jahre verfasst)

Spendenkonto

 

Sparkasse Köln Bonn
IBAN: DE16370501981930345523
SWIFT-BIC: COLSDE33


Suche