Auf dem Gelände des Jugendwohnen St. Sebastian erfolgt der Neubau eines Appartementhauses für den Bereich der Verselbständigung junger Menschen im Rahmen der Erziehungshilfen.

Der Verein Heimstatt e. V. Bonn, Verein zur Förderung der Jugendsozialarbeit, ist seit 1963 Träger des Jugendwohnheimes St. Sebastian in Königswinter-Oberdollendorf.

Das Haus wurde nach dem 2. Weltkrieg auf Initiative von Herrn Pater Johannes Haas gegründet (Lehrlingswohnheim des Sozialwerk e. V.).

In unserer Einrichtung werden derzeit rund 40 junge Menschen in stationären und teilstationären Hilfen zur Erziehung untergebracht und sozialpädagogisch betreut.

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Betreuungsplätzen seit 2015 ist ein größerer Ersatzbau für bis 7-8 junge Menschen in Appartementform geplant

Der Neubau eines Appartementhauses  erfolgt als Ersatzbaumaßnahme für das so genannte „Haus Moringen“, das am östlichen Rande der Gesamteinrichtung als frei stehende Gebäude steht.

Das Haus hat große Feuchtigkeitssschäden und entspricht nicht mehr den modernen Anforderungen von stationären Hilfen zur Erziehung. Zuletzt waren dort in zwei Appartements Jugendliche untergebracht, im 1. Obergeschoss befand sich eine Mitarbeiterwohnung.

Im neuen Haus werden zukünftig junge Menschen nach der Betreuung in den Gruppen im Hause im Zuge der zunehmenden Verselbständigung in Einzelappartements betreut.

Die Baugenehmigung haben wir von der Stadt Königswinter erhalten. Die Schadstoffsanierung und der Abriss erfolgen ab Januar 2017. Am 5. Mai 2017 findet die Grundsteinlegung statt. Die Fertigstellung ist für Januar 2018 vorgesehen.

Neubau St. Sebastian


Suche